Water office

Ich war mal wieder beim Water Office in Brikama, um nachzufragen, was denn nun mit meinem Wasserzähler ist, den ich im Dezember beantragt hatte. Damals war ich dorthin Mamadou, meinem Lieblingstaxifahrer. Er ist mein Lieblingstaxifahrer, weil er nicht so viel quasselt, freundlich ist und einen für Weiße sehr korrekten Preis nimmt. Er ist aber auch schüchtern und zurückhaltend. Diese zwei Eigenschaften sind vielleicht nicht so geeignet, wenn man hier etwas erreichen will. Denn irgendwie sind da immer irgendwelche Helfershelfer, die meinen, alles zu wissen, und Dich zutexten, bis Du am Ende zu allem ja und Amen sagst, wenn Du es nicht besser weißt. Und Mamadou wusste es wohl auch nicht besser. Ich mache ihm da wirklich keinen Vorwurf.

Dieses Mal war ich mit Banna da, der sich mittlerweile als gestandener Geschäftsmann präsentiert, wenn’s drauf ankommt, und dann ist es ein ganz anderes Reden. Außerdem kennt er sich mit diesen Dingen ganz gut aus, und lässt sich nicht so leicht hinters Licht führen. 

Montag war ich mit Banna dort, heute, Mittwoch, soll der Zähler installiert werden. Gestern wurde zwischen dem Mann vom Water Office und Banna noch mal telefoniert, dann hab ich mit dem Kollegen einen Termin ausgemacht. Bin gespannt….

Im Water Office gibt es tatsächlich ein Intranet! Und es funktioniert. Dort ließ sich nicht nur ablesen, welche Zählernummer der Zähler hatte, den es hier auf dem Grundstück einst gab. Dort steht auch der Name des Viertels, in dem wir hier wohnen, nämlich Toubaboukunda. Bislang glaubte ich immer, ich wohne in Jolakunda. Jola ist der Name einer Volksgruppe hier, und kunda steht für (Wohn)viertel. Toubabou ist aber das Synonym für uns Weissnasen! Aber ganz abwegig ist das ja auch nicht, unser Viertel so zu nennen, denn die vier Wohngrundstücke hier gehören ja Toubabous. Ich fand’s trotzdem sehr lustig, als mir der Kollege im Water Office stolz auf dem Bildschirm zum Beweis zeigte, wo mein Haus wohnt….

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.