Der Sandmann kommt….

Von Andrea

…..holt mit seiner kleinen Hand Sand aus seinem Säckerl und bläst ihn Dir in Deine Augen. Sandmann, lieber Sandmann, hähäääähähähäää…Und schups, schläfst Du ein.

Ganz anders, wenn hier der Sandmann kommt. Und der kommt dann auch nicht abends….

Bei uns kam der Sandmann heute Morgen! Laut auf einem Trecker angefahren und bollerte ans Hoftor! „Annnndriiiiaaaaaa! Are you still sleeping??? You lazy louse!“ „yes you f…. b…. I am sleeping!“ – Natürlich rief er mich nicht lazy louse, der Sandmann, und ich sagte auch keine bösen Schimpfworte! Aber aus dem Bett hat er uns schon geschmissen, mit seinem Lärm!

Den Sand brauchen wir für unsere german wall, wie ich sie gerne nenne. Der Maschendrahtzaun, der unser Grundstück bisher einfriedete war von tallugeilen Kindern zerdrückt worden und was standhafteres musste her. Jetzt friedet eine zwei Meter hohe Mauer an drei Seiten das Grundstücks ein. Warum an drei Seiten? Weil das Grundstück an der rechten Seite Menschen einer Volksgruppe (oh Backe, darf ich das so schreiben, oder ist das rassistisch?) gehört, die ganz, ganz böse Menschen sind. Das hat man mir erzählt. Wenn man auf deren Grundstück geht, denen was klaut, oder sonst was Gemeines tut, stirbt man. Deshalb bräuchte ich zu diesem Grundstück keinen Zaun. Von dort kämen keine fiesen Talloklauer….

Oben drauf ist die Mauer mit Glasscherben versehen. Foto folgt. Hier soll keiner mehr rein kommen, und Tallofrüchte, Handtücher oder Aussenfühler vom Thermometer klauen!!! Oder Taschenlampen, Hühnereier und Turnschuhe von unserem watchman! Und wenn das nicht hilft, machen wir eine Berlin Wall daraus, mit Natodraht auf der Mauerkrone und Selbstschussanlagen! Wir wissen uns schon zu helfen!!! Ihr ollen Talloklauer….

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.