D2

D2
Super lange geschlafen bis 12 Uhr, der Körper brauch einfach seine Erholung. Dann das geniale Frühstück am Strand. Jetzt auch mit vier Früchten (Papaya, Ananas, Melone und Banane). Dazu natürlich zwei Eier (jetzt auch einheimische, wenn auch nicht von Brikama), Fruchtsaft und Marmelade. Um zum Haus zu fahren mussten wir erst einmal unsere Fahrzeuge an laufen bringen. Der Wagen konnte nicht anspringen, da die Batterie tiefentladen war. Also musste das Motorrad erst ausgeladen werden. Das was total vergammelt und schimmelig, da der Wagen acht Monate nicht gelüftet wurde. Nach Überbrückung der Batterie ist die Honda sofort angesprungen.
Anschließend sind wir zum Haus gefahren. Die Fenster und Türen sehen schon gut aus. Wir laufen über das Gelände und beschließen erst einmal den Zaun und die sanitären Einrichtungen zu beginnen. Den Hausbetreuer Lamin treffen wir nicht an, aber er klommt abends noch vorbei und bringt die fertigen Hauspapiere. Andrea ist jetzt offizielle Hausbesitzerin. Dies hat natürlich auch Pflichten. Wie zB Grundsteuer. immerhin 125 Dallassis (Wechselkurs zur Zeit 1:55,5). Ich leihe mir von Lamin ein Batterieladegerät und lade die Sprinterbatterie.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.