D6

D6
Heute ist richtig Thermik auf der Baustelle. Louis, der Baumeister, ist mit vier jungen Männern angerückt, die, ruck zuck, den Bambus umgelegt haben. Jetzt soll das Fundament für die vordere Mauer gegraben werden. Seitlich wird auch gegraben für das Fundament des Zaunes. Der Plumber hat auch zwei Gehilfen mitgebracht und es wird fleißig an den Abwasserrohren für die Dusche gehämmert. Ich erkläre Ihnen die Handhabung der Hilti. Jetzt arbeitet Maschine gegen Hammer und Maschine gewinnt. Im Langzeitvergleich gewinnt allerdings der Mensch, da die Akkus irgendwann auch leer sind. Auch der Baumfäller ist wie da und will den Baum kleinsägen. Der LKW soll noch vor 14 Uhr kommen, um das Holz abzutransportieren. Aus einem 4 Meter langen Baum werden frei Hand mit der Motorsäge Bretter von 12 inch Breite, einem Inch Dicke und 4 Metern Länge gesägt. Die Linien werden mit einer Schlagschnur angezeichnet. Ein in Altöl getränkter Bindfaden wird auf den Stamm gelegt, dann angezogen und saußen gelassen, so dass er einen Ölstrich zeichnet. Daran wird daran lang gesägt. Sie bekommen das auch ganz gut hin, dass die Bretter gleich mäßig dick sind. Als wir gegen 14 Uhr wieder fahren sind beide Abwasserleitungen im Boden verlegt und man wollte noch die Zuwasserleitungen bis durch die Aussenwand legen. Morgen wird dann dort das PE Rohr angeschlossen und verlegt. Andrea soll morgen mit dem Fliesenleger die Fließen besorgen, damit die Dusche und das Klo finalisiert werden können

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.