Rückreise Tag 3

Es geht wieder diese langweilige Überlandstrasse entlang. Von hinten drängeln die LKWs, die schneller als die Nimbus fahren wollen. Alle 20-30km kommt eine Ortdurchfahrt, wo ich wieder etwas Abstand gewinne, wenn ich da flott durchfahre. Aber dann bei einer dieser Ortsdurchfahrten ist eine Polizeikontrolle und sie winken mich raus. Mir fallen spontan alle meine Sünden ein. Zum Glück ist es nur eine allgemeine Sicherheitskontrolle. Neben meinen Papieren wollten sie auch meinen Atemalkoholgehalt messen, morgens um 10 vor 10 Uhr. So habe ich den Test mit Bravour bestanden. Trinke jetzt Mittags nur noch ne Kola. Sie haben mich dann auch noch mit Geschenken bedacht. Ich bekam einen Alkoholtest-Kit, eine Büchse alkoholfreies Bier, einen Reflexstreifen für Fahrradfahrer und einen Reflex-Kit für Motorradfahrer. Dann wollten alle noch ein Bild von der Nimbus machen und schon konnte es weitergehen.

Mittag in Jotschin, einer dieser historischen Städte. Es gibt Reibekuchen (die nicht schmecken) mit Hermelin (Backcamembert). Bei Reisewiedetantritt bemerke ich dass das IPhone nicht geladen wird. DenUSB-Adapter Gates gerappelt. Und den hatte ich erst inPrag gekauft. Alles billigster China-Dreck. Zum Glück gibt es gegenüber einen O2 Laden, der Qualitätsadapter insllusivet Lightningkabel verkauft. Es klappt wieder alles, nur ist der Adapter so schwer, dass er immer aus der Buchse  fällt, also Kabelbindet. Klappt aber auch nicht. Ich bin schon drauf und dran mir eine analoge Karze zu kaufen, aber diese Schmach!! Ich versuche es im Freiflug. Das Handy sagt gar Nichtsehen. Schlussendlich finde ich einen Campingpöatz nördlich von Dresden, eigentlich dachte ich, ich wäre schön zwischen Dresden und Leipzig. Wieder 50  km Umweg?

Noch 392 km, Schnitt keine Ahnung

Eine Antwort auf „Rückreise Tag 3“

  1. Hi Kutte, schöne Eindrücke…
    Wieso wundert Dich der Alkoholtest um 10vor 10?
    Im Osten trinkt man sich nach dem Aufstehen den Tag halt schön.
    Auf einer Moped Tour nimmt man wohl lieber immer ein paar Karten mit. Frag mal Andy, der ist selbst in Italien gescheitert.
    Komm gut Heim
    HW

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.