Rückreise Teil 4 – Ankunft

Mitten in der Nacht fängt es an zu regnen. Ich bin schnell auf und habe den Beiwagen abgedeckt. So bekomme ich das Zelt nicht trocken eingepackt, aber ist auch egal, ist ja der letzte Tag. Es sind noch gut 350 km zu fahren. Sollte klappen. Ich bin gegen halb sieben aufgestanden und fahre um 7:30 Uhr durch die Schranke. Heute mal ohne Frühstückskaffee. Der USB Ladeadapter hat auch aus irgend einem Grund seine Mitwirkung eingestellt. Gestern abend war er noch willig. Eigentlich ist nicht viel passiert seit gestern abend. Ich fahre die erste Tanke an und versuche einen neuen Adapter zu kaufen. Haben sie aber nicht. Also kaufe ich einen Shell-Atlas und versuche es “the old fashioned way”. Ist schon etwas aufwendig, aber geht noch. Ich wähle den Weg über Herzberg und Wittenburg. Finde ich auch ganz einfach. An der nächsten Tanke halte ich wieder an und finde dort auch einen Adapter, der funktioniert. Trotzdem fahre ich erst einmal manuell. Zu guter letzt fängt es auch noch zu regnen an. Und zwar nicht ein bischen, sondern so richtig. Ich fahre die nächste Tanke an und pelle mich in meinen Regenkombi. Der Regen wird stärker, also erst mal einen Kaffee. Der Kaffee dauerte dann doch gut eine Stunde, bis es nur noch nieselte. Das sollte es dann aber durchhalten bis kurz vor Wittenberg. Wir haben jetzt mittlerweile Mittag. Ich finde mein Lighning Kabel fürs Handy nicht mehr, also suche ich erst einmal einen Elektroladen auf. Dort werde ich fündig, auch mit einem guten Kopfhörer. Die Weiterfahrt ist jetzt wieder elektronisch. Ich lasse mir von Google Maps den Weg ansagen. Das Handy bleibt in der Jackentasche. Das klapp auch prima. Zusätzlich versuche ich es dann mit Spotify und Google Maps. Das klappt hervorragend und macht lange Strecken nun etwas angenehmer. Noch einen Kaffee und Stück Kuchen in Halberstadt und schwupps bin ich zu Hause. Gegen 19 Uhr trudelte ich in Aprke ein.

Insgesamt bin ich in 12 Tagen 2663km gefahren und gut 3 Liter Öl verbraucht. Weiter ist nicht kaputt gegangen, außer der Gepäckträger und diverse elektronische Geräte. Das TomTom funktioniert jetzt auch wieder, nachdem es an einen Rechner angeschlossen wurde.

Den Film gibt es hier: https://youtu.be/la1ei9ew25E

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.